Jakarta (Java, Indonesia)

Alle guten Dinge sind 5. Fünfmal war ich in Indonesien, aber noch nie wirklich in Jakarta. Auch wenn viel geschmäht wollte ich diesmal der Stadt eine Chance geben. Zumal meine Reisefreunde, die ich in Tibet kennengelernt habe (Nano und Widi) aus Jakarta stammen und uns zum Sightseeing eingeladen haben.
In der Tat ist Jakarta ein Verkehrschaos und hat auf den ersten Blick nicht viel Charme. Das nationale Monument, sowie die Moschee sind keine Top-Bauwerke. Fußgänger haben es in Jakarta schwer. Kaum Möglichkeiten die Strasse entspannt zu überqueren. Dennoch hat Jakarta seine kleinen Highlights. Das Dinner mit richtig gutem indonesischen Essen und einem Top-Ambiente zum Beispiel. Habe lange gezweifelt, ob es das neben Mie und Nasi Goreng noch gibt. Aber es war ein Gedicht. Dazu spendierten uns Nano und Widi noch ein Weihnachtsgeschenk, sprich einen Schal für Katrin und ein Batik-Hemd für mich. Natürlich haben wir das aufs Foto gebannt. So gehört sich das. 😉 Wirklich süß von den Beiden. Am Tag drauf fuhren sie mit uns zum Fatahillah Square, Kota Tua und zum Sunda Kelapa (Hafen). Den Hafen fand ich grossartig. Alte Holzschiffe, die noch voll im Einsatz sind und die entferntesten Inseln befahren. Dazu der sonnige Tag. Hitze, Staub und Gewusel ganz nach meinem Geschmack. Abschluss im Batavia Café – eine altes Kolonialgebaude mit einem vorzüglichen Menü. Lecker. Auf dem Platz gaben wir immer mal wieder kleine Interviews für Schüler und liessen uns bereitwillig ablichten. Wichtig popichtig halt. Krass war irgendwie das ich Kindern Autogramme auf die blanken Arme geschrieben habe. Muss doch wehtun mit einem alten Kugelschreiber. Danach brachten uns die Beiden zum Flughafen, denn wir müssen raus. Für das Visum der letzte Tag. Größter Dank geht an die Beiden und Nano hat dazu noch schwer zu schleppen im 7. Monat.  Alles wird gut!

Autograph Hunters awesome dinner place Batavia Cafe bikes Church enjoying the ride famous place with Nano and Widi imperial - what else... inside the restaurant just a picture national monument Otakmen outside Painter pier presenting presents from Widi and Nano (shirt and pashmira) Relaxation area Sunda Kelapa (1) Sunda Kelapa worker

 

For Food 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.